Niederlage gegen den HSV

Am letzten Sonntag ging es in eigener Halle darum, zumindest den Rückspielsieg gegen den HSV zu holen. Beide Mannschaften starteten gut ins erste Viertel, um jeden Ball wurde von beiden Seiten gekämpft. Die Verteidigung war auf beiden Seiten gut und so ging das erste Viertel 8 zu 7 für den HSV aus. Im zweiten Viertel kam es allerdings zum Einbruch. Wir verteidigten nicht mehr so gut und konnten auf der anderen Seite keine Punkte erzielen. So stand es leider nach dem zweiten Viertel 10 zu 22. Wir starteten zwar die Aufholjagd, hatten aber Schwierigkeiten unsere gut herausgespielten Chancen zu verwandeln. Das Spiel ging letztlich 33 zu 42 verloren.

Sieg gegen Bergedorf

Beim Rückspiel gegen Bergedorf in der eigenen Halle waren wir hochmotiviert. Wir sicherten uns schon beim Tip-off den ersten Punkt und konnten aufgrund einer guten Verteidigung die Gegnerinnen in Schach halten. Leider konnten wir unsere herausgearbeiteten Chancen nicht immer zu einem Korberfolg verwandeln. Das erste Viertel gewannen wir 12:4. Aufgrund der hohen Foulquote im zweiten Viertel, sicherten wir uns einige Punkte durch Freiwürfe. Unsere Defense Leistung blieb weiterhin gut. Insgesamt konnten wir uns in den weiteren Vierteln immer weiter von den Gegenerinnen absetzen und gewannen das Spiel 58:20.

POL Damen gewinnen erstes Heimspiel in 2020 gegen AMTV

POL Damen gewinnen erstes Heimspiel in 2020 gegen AMTV

Am Sonntag traten wir unser erstes Spiel im neuen Jahrzehnt in eigener Halle an. Die Motivation war hoch und die Bank mit 10 Spielerinnen gut besetzt. Unsere Gegenerinnen zeigten allerdings schon beim Aufwärmen, dass bei ihnen ebenfalls die Motivation hoch war mit einem Sieg nach Hause zu fahren, auch zu sechst.

Wir konnten allerdings besser ins Spiel starten und durch eine geschlossene, sehr gute Defense-Leistung einfache Körbe verhindern. Da unsere Gegnerinnen die Freiwürfe nicht trafen und wir unter unserem Korb die Größe ausspielen konnten, gingen wir im ersten Viertel mit 22 zu 1 in Führung. Die konnten wir im zweiten Viertel weiter ausbauen, nicht zuletzt, weil wir in der Spielzusammensetzung varieren konnten und unser Teamplay stimmig war.

Unsere Gegnerinnen gaben aber nicht auf und versuchten in den verbleibenden Vierteln aufzuholen. Letzlich konnten wir aber aufgrund der Vorarbeit in den ersten zwei Vierteln das Spiel mit 64 zu 24 für uns entscheiden.

Knappe Niederlage am ersten Advent

Knappe Niederlage am ersten Advent

Am ersten Advent empfingen die Damen des SV Polizei den Altrahlstedter MTV 1893 am späten Nachmittag zuhause. Motiviert und entschlossen starteten beide Mannschaften in das erste Viertel. Überrascht von der Entschlossenheit der Gegner verloren die Damen das erste Viertel mit 5 Punkten (10:15). Durch eine Umstellung in der Defense und eine bessere Kommunikation untereinander kämpfte sich der SV Polizei zur Halbzeit bis auf einen Punkt heran (20:21).
Auch nach der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Verletzungen der Spielerinnen des SV Polizei erschwerte den Kampf. Das Spiel ging mit einem 1-Punkt Vorsprung der Gegner ins letzte Viertel (32:33). Dementsprechend groß war die Enttäuschung als auch das letzte Viertel nach einem intensiven Spiel mit nur einem Punkt verloren wurde (42:43). Nichtsdestotrotz reist der SV Polizei heute hochmotiviert zum Auswärtsspiel nach Bergedorf.

POL-Damen laufen Rückstand hinterher

POL-Damen laufen Rückstand hinterher

Mit nur sieben Spielerinnen reiste die SV POL-Mannschaft am Samstag nach Winsen (Luhe). Die Gegnerinnen, die mit einer vollen Bank aufwarten konnten, starteten erfolgreich in das Spiel und hatten am Ende des 1. Viertels einen Vorsprung von 7 Punkten (11:4).
Durch die Entscheidung unseres Coach in der Verteidigung  „junk defense“ zu spielen, konnten wir die zwei überragende, körperlich dominanten Center unserer Gastgeberinnen besser verteidigen. Wir gewannen das 2. Viertel 10:11.
Der kämpferische Teamgeist und auch die 14 erzielten Punkten unseres Neuzugangs Franzi, sorgten dafür, dass die POL-Basketballerinnen in der 37. Minute nur einen Rückstand von 3 Punkten (38:41) hatten.
Leider mussten wir uns trotz einer guten Defense, der körperlich robusteren Mannschaft aus Winsen mit einem Endstand von 38:47 geschlagen geben.

Knappe Auswärtsniederlage gegen HSV II

Mit nur 6 Spielerinnen sind die POL-Damen beim Auswärtsspiel gegen den HSV II angetreten. Trotzdem konnten wir uns dank starker Mannschaftsleistung und Teamgeist behaupten. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Leider hatte der HSV II das glücklichere Ende und gewann knapp mit 43-41.Trotzdem war es ein sehr gutes Spiel und wir freuen uns in den kommenden Spielen an die Leistung anzuknüpfen.